Monthly Archives: September 2016

Waterfalls and rainforest….

SAMSUNG CAMERA PICTURES

beach again …

In Kurranda schauen wir uns natürlich den alten Bahnhof an, von wo ein Ausflugszug in den nächstgelegenen Nationalpark mit entsprechend touristischen Wasserfällen führt. Es ist alles sehr touristisch und wir bekommen einen ersten Vorgeschmack auf den Tourismus an der Ostküste, der uns wohl die nächsten Monate verfolgen wird. Überall stehen Britz, Apollo, Juicy oder sonstige Mietfahrzeuge herum, ein “Schnick-Schnack-Touri-Laden” neben dem anderen, wo man sämtliche Souvenirs kaufen kann, die man wünscht – vom Stubbiholder (eine Art Flaschen- bzw. Dosenkühler) über Postkarten und überteuerte Getränke etc…

In Kurranda we spent time at the trainstation, where a tourist train starts its way into the next nationalpark with touristy waterfalls. It is very touristy and we get our first impressions who the tourism business will be like at the east coast which will probably be all the same the next coming months. There are lots of Britz, Apollo, Juicy or other rental campervans, one tourist shop next to another, where you can buy all those souvenirs nobody needs but wants to have – starting from a stubbiholder (cooling device for bottles and cans) or postcards or overprized drinks etc….

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Thomas …looking for a job? – no way…

In Cairns halten wir nur, um unsere Vorräte aufzustocken, machen einen Bummel entlang der Promenade und fahren weiter gen Süden zu den Babinda Boulder, Felsformationen, die durch den Fluss über viele Jahre geformt worden. Wir bleiben drei Tage und entdecken auf einem kleinen Trail eine tolle Badestelle, die wir die drei Tage immer für uns alleine haben, sodass wir dem üblichen Trubel an der offiziellen Badestelle entgehen können.

We only stop shortly in Cairns to stock up our food and supplies, stroll along the Promenade and drive on further south to the Babinda Boulders, stone formations which have been formed by the river over lots of years. We stay three days and encounter a little bathing entry to the river which we have all by ourselve for the next days, so we are able to avoid the public crowd at the official swimming pool.

Wir kaufen leckere frische Bananen am Obststand um die Ecke und entdecken etwas weiter südlich die Josephine-Wasserfälle. Leider ist das Wetter sehr trübe, so dass wir uns entschliessen, nochmals auf die andere Seite der Tablelands zu fahren, in der Hoffnung, dass es dort trockener ist. Lake Koomboolomba ist unser nächstes Ziel inmitten des Wet-Tropic-Wooroma National Parks. Eigentlich hätte uns schon der Name ein Hinweis sein sollen. Wir befinden uns immer noch in den Wet Tropics und somit regnet es auch am nächsten Tag.

We buy fresh bananas from the local stall around the corner and encounter the Josephine waterfalls a little further south. Unfortunately, the weather is a bit grey and wet and we decide to drive across the tablelands again hoping to find better weather. Lake Koomboolomba in the Wet Tropics Wooroma National Park is our next destination. It should have been obvious to us that we are still in the Wet Tropics which means it was raining the next day.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Jourama Falls NP

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Josephine Falls

Zurück an der Küste entspannen wir tagsüber im Sonnenschein am Bingil Bay, wobei es abends und nachts immer wieder regnet. Hat denn die Regenzeit schon begonnen? Wir trotzen dem Regen und sitzen abends gemütlich mit unseren Nachbarn unter unserer Markise. Die Tage vergehen mit der Gesellschaft von Tony und Patrizia, einem deutschen Pärchen, das bereits mehrere Monate in Südostasien unterwegs war, Bob und Jacky, einem englischen Pärchen, die drei Monate mit einem etwas grösseren Bus durch Australien reisen und mit Carmen und Matthias, einem deutschen Pärchen, die sich seit ein paar Jahren in Sydney niedergelassen haben. Ehe wir uns versehen ist eine Woche vergangen und wir fahren nach Ingham, um unsere Vorräte wieder aufzufüllen.

Back at the coast we relax a few days in sunshine at Bingil Bay, while it starts raining every evening and during the night. Has the wet season already started? We stay although it´s rainy and sit together with our neighbours below our awning. Days are passing by with company of Tony and Patrizia, a german couple which has been traveling through Southeast Asia for the last months, Bob and Jacky, an british couple which is traveling through Australia in a bigger bus for three months and Carmen and Matthias, a german couple which has settle in Sydney for a while. Time flies by and already another week is over and we drive to Ingham to stock up our supplies.

This slideshow requires JavaScript.

Da wir Ende September von Townsville nach Bali fliegen, um unser australisches Visa zu verlängern, haben wir noch ein wenig Zeit und nur noch knapp 250km Fahrtstrecke vor uns. Wir kommen uns vor, als bewegten wir uns im Schneckentempo während unsere Bekannten immer weiter gen Süden fahren, bleibt uns die Zeit, den Big Crystal Creek National Park sowie die Little Crystal Creek Waterfalls anzuschauen und ein paar Tage am Balgal Beach zu verbringen, wo wir von Sandflies trotz Mückensprays geplagt werden – die Devise: nur nicht kratzen!!!

As we are going to extend our visa, we are flying from Townsville to Bali at the end of September. Therefore, we still got plenty of time and only 250 km to Townsville ahead of us. We are traveling like snails whereas our friends drive further south. We still got time to see the Big Crystal Creek National Park as well as the Little Crystal Creek Waterfalls and we spent some days at Balgal Beach where we are bitten by sandflies although we are covered with anti mozzie spray – so only issue is: no scratching!!!

Advertisements
Categories: Uncategorized | 1 Comment

Blog at WordPress.com.