hiking through valleys near Göreme and we are high up at Nemrud Dağı

where is the little one...

Das Tal von Göreme hat uns total beeindruckt… Tuffgestein unterschiedlicher Härte bildet die Basis für diese Landschaft: Vulkanausbrüche und Wasserläufe formten im Laufe mehrerer Millionen Jahre die typischen Steinsgebilde  heraus. Die ersten Christen nutzten sie, um in Abgeschiedenheit ein andächtiges Leben führen zu können, aber vor allem als Versteck vor ihren Feinden (Perser, Römer, Araber, Mongolen…). Sie legten nicht nur Kirchen und Kapellen an, die ins Gestein gearbeitet wurden, sondern ganze Wohnanlagen für mehrere tausend Menschen. Zum Teil bis zu zehn Stockwerke tief, ermöglichten sie mit Einrichtungen wie Küchen, Lager, Schlafräume und sogar Tierställe und Leichenhallen samt Lüftungsschächten einigermaßen komfortable Lebensumstände …und wir wandern!

The valley of Goreme has totally impressed us…  different hardness of tufa forms the basis for this landscape: volcanic eruptions and rivers formed the typical rock formations over millions of years. The early Christians used it to lead a devout life in seclusion, but mainly as a hiding place from their enemies (Persians, Romans, Arabs, Mongols …). There are not only churches and chapels that have been worked into the rock, but all living plants for several thousand people. Sometimes up to ten levels deep, they were enabled with facilities like kitchens, warehouses, dormitories and even animal stables and morgues, including ventilation shafts and reasonably comfortable circumstances … and we hike!

riding offroad in Kilinic Valley

view at Rose Valley

Wir wandern durch das Rose Valley vorbei an Felsen mit Höhlen und Wohnnischen, vorbei an Taubenverschlägen hoch oben in den Tuffsteinfelsen, wobei wir uns immer wieder fragen, wie sind die früher da hoch gekommen, um die Felsen so auszuhöhlen… bei frühmorgendlicher Hitze entdecken wir angelegte kleine Tomaten- und Kürbisfelder, Pflaumen- und Apfelbäume und wilden Weinwuchs inmitten der Tuffsteinfelsen… wie kleine fruchtbare Täler erscheint es uns.

We hike through the Rose Valley past cliffs with caves and living niches, past pigeon sheds high in the tufa rock, and more than once we ask ourselves, how have they been able to undermine the high rocks in the past days … at early morning heat, we discover small-scale tomato and pumpkin fields, plum and apple trees and wild vines growing amidst the tufa rocks .. it seems like a small fertile valley.

cave church in Rose Valley  exploring caves...  early morning Balloon watching

Wir nutzen die Zeit des Wartens und erfreuen uns sehr netter Gesellschaft mit Yvonne und Denis aus der Schweiz. Ein dickes Dankeschön an Denis, der sich fast einen ganzen Tag lang mit Thomas vor den PC gesetzt hat, um Programme zu installieren und GPS Kartenmaterial aus dem Internet auf unser Garmin zu laden…. dank Yvonne und Denis haben wir nun endlich gutes GPS Kartenmaterial für den Iran, VAE und Oman und viele wertvolle Tipps mehr über den Iran.

We use the time of waiting and enjoy very good company of Yvonne and Denis from Switzerland. A big thank you to Denis, who has put up almost a whole day with Thomas infront of the PC, installing and downloading programs from the Internet  and GPS maps to our Garmin …. Thanks to Yvonne and Denis, we finally have good GPS maps for Iran, UAE and Oman, and many valuable tips about Iran as well.

Good Morning breakfast with Yvonne and Denisbreakfast with Balloon watching

ice cream time with Denis and Yvonne
Ehe wir uns versehen, haben wir schon wieder ‘ne knappe Woche  bei Jassar auf dem Kaya Campingplatz in Göreme verbracht, die allmorgendliche Balloonflüge bestaunt, gemeinsam lecker gefrühstückt, Eis geschleckt, die besten Auberginen in der Türkei gegessen, Unmengen an Wespen verscheucht, geschwatzt, gelacht, Informationen ausgetauscht, ein oder zwei Fläschle Wein gemeinsam vertilgt…

Before we even know it, we have already spent almost a week at the Kaya Camping (Jassar is the German and English speaking responsible guy)  in Goreme, we have  admired the-morning balloon flights, had delicious  breakfast together, we were  licking tasty ice cream, ate the best eggplant in Turkey, scared tons of wasps away, we chatted, laughed, exchanged information, we drank one or two bottles of wine together …

what a great bike... we miss ours...        watching balloons

Es war einfach eine tolle Zeit … getreu nach dem Spruch:  “Wenn es am Schönsten ist…” haben Denis und Yvonne ihr Zelt gepackt und sind mit ihrer KTM weitergefahren, während wir uns noch einen “Ruhetag” gönnten, um die Gegend noch einmal mit unserem Kleenen zu erkunden… vom Kiliclar Valley nach Pasabagi und Zelve zurück zum Love Valley – einmal Schlumpfhausen pur!!!

It was just a great time … according to the saying, “when it is the best time…” Denis and Yvonne have packed their tent and traveled further with their KTM, while we were having another “resting day”  to explore the area once again with our little one … from Kiliclar Valley to Pasabagi and Zelve back to the Love Valley – once “Schlumpfhausen” pure!

Kilinic Valley riding offroad...

Am Dienstagabend kam dann auch noch unser erhofftes DHL Päckchen mit dem Carnet des Passage und die elektronische Mitteilung, dass wir eine Referenznummer für die Beantragung des Iranvisa haben… somit steht der Weiterreise in den Iran nichts mehr im Wege und wir fahren kleine Bergstrassen vorbei an karger Landschaft zum Nemrud Dagi. Wir entdecken das türkische Hinterland mit seiner Ackerbau und Fels-, Bergregionen. Es sieht tatsächlich ein wenig aus wie die Kornkammer der Türkei… überall schimmern die Weizenfelder gelblich in der Mittagshitze, die wir nur mit Hilfe einer Wasserspritze mildern können.

On Tuesday night came our long-hoped-for DHL packet with the Carnet des Passage and the electronic message that we have a reference number for the application of the Iran visa … that means, there is nothing more in our way in continuing our journey to Iran and we drive small mountain roads past a barren landscape towards Nemrud Dagi. We discover the Turkish “outback” with its agricultural and rocky, mountainous regions. It actually looks a little like the granary of Turkey … throughout the wheat fields shimmering yellowish in the midday heat which we can only mitigate by using a water pump.

our carnet finally arrived...

Auch unserem Kleenen wird’s ganz schön warm… und auf halben Weg zum Nemrud Dagi blinkt das Wasserzeichen, Das Wasser kocht und läuft sogar aus dem Überlauf heraus …. wir halten an und kühlen sowohl ihn als auch uns etwas ab… bei der Hitze macht es eigentlich keinen Sinn, dass wir die nächsten 7 km ab Parkeingang den Kleenen noch weiter nach oben quälen… also beschliessen wir, bei dem Euphrat Hotel, Restaurant & Camping den Tag  und die Nacht zu verbringen und es am nächsten Morgen bei kaltem Motor zu wagen.

Even our little one gets pretty hot … and half way to the Nemrud Dagi flashes the watermark  light, the water from the cooling is cooking and even running out of the overflow …. we stop and try to cool down both him and us… in the heat, it actually makes no sense to continue the park entrance and then another 7 km up to the parking lot … so we decide to spend the day and the night at the Euphrates Hotel, Restaurant & Camping and try it the next morning when the engine is cold.

Um kurz vor acht Uhr ist das Dachzelt gepackt und wir auf den Weg zum Gipfel des Nemrud Dagi (oder zumindest soweit, wie man Touristen vom Parkplatz laufen lässt), doch unser Kleener fängt wieder an, uns Sorgen zu bereiten. … der Motor kocht schon wieder. Also stehen bleiben, abkühlen lassen, mehr können wir im Moment nicht tun… die Strasse führt von 800m auf knappe 2000m steil bergauf, auf ner schönen Pflasterstrasse kämpft sich so manches Auto den Berg herauf… wir haben es bis zum Parkplatz geschafft und während unser Kleener abkühlt, schwitzen wir weiter und steigen den knapp 500m steilen Anstieg weiter bergauf. In windiger Höhe liess König Antiochos I. von Kommagene einen Altar errichten, riesige Terassen mit gewaltigen, bis zu neun Meter hohen Götterfiguren. Die Natur hat in den 2000 Jahren jedoch ihres getan und seine Götter zersaut und zerbrochen. Die Kolossalfiguren stürzten, selbst Zeus fiel auf die Nase….

Just before eight o’clock in the morning the roof tent is packed and we are on the way to the summit of Nemrud Dagi (or at least as far as you can walk as a tourists from the parking lot), but our little one again makes us trouble … the engine water is cooking again.  Ok, parking and allowing the car to cool down, that the most we can do at the moment … the road goes from 800m to 2000m steep uphill;  on a beautiful cobbled street so many cars struggle up the hill … while our little one cools down, we are sweating more and climb the nearly 500m steep way uphill. In windy height King Antiochus I of Commagene has let build an altar, large terraces with huge, up to nine meters high statues of gods. However, nature has done its gods and broken it in the last 2000 years. The colossal figures rushed, even Zeus fell on the nose ….

DSC05985

DSC05937  DSC05972  DSC05900

Wir wollen selbst mit unserem Kleenen nicht auf die Nase fallen, deshalb werden wir die nächsten Tage in Richtung Erzurum aufbrechen und unterwegs eine kleine “Schrauberwerkstatt” (Ein-Mann-fähiger-Mechaniker) suchen, der sich unserem Problemchen mit dem Überhitzen annehmen kann, denn wir fahren gen Osten, wo wir erstmal weiterhin in bergigen Regionen unterwegs sein werden und wir wollen keinen noch schlimmeren Schaden verursachen.

We don’t want to fall on your face with our little one, so we will leave the next day towards Erzurum and go  searching for a little “workshop” (one-man capable mechanic) who can take care of our little problems with overheating, because as we head east, we will continue to drive in a mountainous regions and we don’t want to cause even worse damage.

here are the pictures of Cappadocia!

Advertisements
Categories: Uncategorized | Leave a comment

Post navigation

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

Blog at WordPress.com.

%d bloggers like this: